Genuss ist der neue Brand-Pop!

Auf jeden Fall eine Portion Köttbuller – und dazu vielleicht noch ein Billy-Regal … Lust auf shoppen? Na dann guten Appetit!
Was heute selbstverständlich erscheint, war vor fast 50 Jahren noch eine sehr innovative brand extension-Strategie. Schon lange setzt das schwedische Möbelhaus auf den Trend, den mittlerweile viele Lifestyle-Marken verfolgen. Armani, Ralph Lauren und Moleskine sind nur ausgewählte Beispiele exklusiver Brandings, die durch eigene Cafés und Genuss-Linien auf Erlebnis und Wohlfühlen setzen.

Genuss ist ein Wert an sich, der den Menschen eine neue Art bietet, sich zu verwirklichen und darzustellen. Durch Food zeige ich, wer und wie ich bin!
Die Marketingverantwortlichen der Unternehmen begreifen mehr denn je, dass Food zu einem zentralen Thema der urbanen Alltagskultur geworden ist – ein Lebensstil!
Lifestyle-Marken nutzen die Chance, ihre Perspektive durch „Essbares“ zu erweitern und mit bewusster Kohärenz zu den eigenen Markenwerten diese Gesellschaftsveränderung zu interpretieren.

Genussvolles Einkaufserlebnis versus schnellem Internetshopping per Click. Im digitalen Zeitalter tut das echte Erlebnis gut. Emotionale kulinarische Welten verzaubern den PoS in Wohlfühl-Räume, sprechen den Kunden mit all seinen Sinnen an und generieren neue Wege, die Marke zu verankern.

Genuss-Produkte mit eigenem Branding transportieren zusätzlich genau diese positiven Botschaften und verlängern diese Markenerlebnisse in die privaten Konsumenten-Welten.

Ob exklusive Genuss-Produkte in eigener Marke, trendige Cafés oder erlesene Restaurants – entscheidend ist die richtige Balance zwischen Brand Identity und Brand Wachstum. Authentizität und Nähe zum Kunden bleiben der Schlüssel zum Erfolg.

Armani 

Ralph Lauren

Moleskine